Für Patienten

Krafttraining für ältere Menschen
“Training mit Gewichten?? – Das ist was für junge Leute!”

Diesen Satz höre ich als Physiotherapeut fast täglich wenn ich mit Patienten bespreche welche Möglichkeiten es gäbe, langfristig Probleme und Beschwerden zu minimieren oder zu vermeiden.

Bei genauerer Recherche fallen einem folgende Vorteile von regelmässigem Krafttraining auf:

Reduktion des Sturzrisikos
Niedrigeres Risiko Altersdiabetes zu entwickeln
Erhöhte Knochendichte
Gewichtskontrolle
Reduktion von Cholesterin
Erhalt von Muskelmasse
Schmerzlinderung
Senken von Ermüdungszuständen
Verbesserung des mentalen Zustands
Bessere Stoffwechselfunktion
Genau diese Punkte sind es, die viele ältere Menschen oft beklagen. Treffen höheres Diabetesrisiko, verringerte Muskelmasse oder niedrige Knochendichte auf Jugendliche in der breiten Masse zu?

Oft herrschen Ängste oder Bedenken über “zu viel Gewicht”, “schädliches Gewicht” oder falsche Übungsausführung.

Mit einem individuellen Zugang und einem leichten Einstieg mit wenig oder gar keinem Gewicht – zum Beispiel um die Übungstechniken zu lernen – kann quasi jeder Mensch erste Schritte im Krafttraining unternehmen. Es bietet sich an, sich hierfür einen Physiotherapeuten oder einen Trainer mit Erfahrung zu suchen.

Sehr praktisch ist – dass Krafttraining oft mit Kleingeräten ausgeführt werden kann – zum Beispiel mit Kettlebells… Kleinen Kugelgewichten mit einem bequemen Griff. Diese können platzsparend zu Hause im Wohnzimmer deponiert werden und stellen somit ein schnell zugängliches und sogar dekoratives Gerät für das Heimtraining dar.

Die Möglichkeiten sind unendlich und bereits kleine Einheiten von 2-3x 20-30min. pro Woche zeigen nach 3-4 Wochen deutliche Fortschritte.

Probieren Sie’s aus!