Einlagenversorgung

Vielleicht haben Sie auch schon einmal gehört dass jemand den Sie kennen Einlagen für die Schuhe verordnet bekam. Wenn Sie persönlich Schmerzen oder Probleme in Beinen, Rücken oder Fuss haben, haben Sie sich vielleicht sogar selbst schon mal gefragt – “Machen Einlagen bei mir Sinn?”insoles-top-2x1-fullres-8178-1024x512

Meistens bieten Einlagen keinen Vorteil. Oft tritt das Gegenteil des Erhofften ein.

In erster Linie muss man dazusagen, sprechen wir jetzt über Patienten die an Schmerzen leiden. Es gibt definitiv orthopädische Probleme und vor allem Fußfehlstellungen – angeboren oder auch nicht – die einer Einlagenversorgung bedürfen. Dies stellt aber nicht die breite Masse dar. Viele Menschen haben anlagebedingt eine natürliche Änderung in der Fußform, die für keinerlei Probleme sorgt. Das kann sich nach der Verordnung einer Einlage ohne begleitende Analyse der Patientensituation ändern. Man nimmt dem Fuß z.B. die Möglichkeit physiologische Bewegungen beim Gang durchzuführen, was zu neuen Schmerzen führen kann.

Wann Sind Einlagen sinnvoll?

Einlagen der passiven Art sind dann sinnvoll wenn der Fuss seiner Belastungsanforderung nicht mehr entspricht. Dies kann durch sehr langes Stehen ausgelöst werden. Berufe die 7-8 Std. oder länger stehend verbringen, können von passiven Einlagen profitieren. Die Belastungskapazität des Fußes ist ein breit gefasster Faktor, der abhängig von den Kapazitäten des Unterschenkels und der des gesamten Beines inkl. des Hüftgelenks ist. Eine funktionierende Einheit quasi. Es ist also zunächst zu kurz gedacht, wenn man davon ausgeht durch ein passives Stück Kunststoff im Fuss könne man die Funktion des Beines und des Fußes mit dem Sprunggelenk verändern.

Einlagenversorgung im Rahmen eines aktiven Programmes

Schmerzen und Funktionseinschränkungen im Fuß resultieren oft aus einer schwachen Kondition des Unterschenkels. Das System aus Muskulatur und Skelettanteilen neigt eher zu Überlastungserscheinungen und dieses führt des Öfteren zu unangenehmen Gefühlen wie Verspannungen und/oder Schmerzen.

In einer ausführlichen Analyse und Befundung kann ein Physiotherapeut und Trainer oft Auffälligkeiten in der sogenannten Beinachse oder dem Zusammenspiel von Fuß, Knie und Hüftgelenk feststellen. Sie erhalten von ihm ebenfalls Hilfestellung und passende Informationen, wie sie dies beheben können.

Fazit

Bewegen Sie sich ausreichend und sind Sie auch beruflich oder im Alltag viel auf den Beinen und leiden an Beschwerden in den Beinen und dem unteren Rücken, so sollten Sie sich nicht auf ein passives Hilfsmittel wie Einlagen verlassen sondern mit Ihrem Trainer oder Therapeuten and einem langsamen Aufbau der Aktivität und Belastungsfähgkeit Ihres Körpers arbeiten um Schmerzen und Beschwerden zu beseitigen. Müssen Sie allerdings sehr viel Stehen und sind Sie gezwungen oft stundenlang in einer Position auszuharren kann eine passende Einlagenversorgung durchaus Sinn machen.

Vielen Dank fürs Lesen!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s